Veranstaltungshinweis: Lesung mit Br. Andreas Knapp

Bild vergrößern Die Terrorgruppe “Islamischer Staat” wütet im Nahen Osten. Die Bilder haben wir alle längst im Kopf. Was uns oft nicht bewusst ist: Dort steht die Wiege des christlichen Abendlandes, unserer Kultur. Und sie wird durch den IS gezielt zerstört.

Andreas Knapp hat aramäische Christen in den Flüchtlingslagern im Irak besucht. Hier leben die letzten aramäischen Christen, Überbleibsel von Gemeinden, die auf eine fast 2000 Jahre alte Geschichte zurückblicken können. In seinem Buch “Die letzten Christen” schildert er seine Erlebnisse.

Erschreckend ist, dass der Völkermord an den aramäischen Christen schon vor mehr als 150 Jahren begann. „Die letzten Christen“ ist eine spannende Reiseerzählung und ein erschütternder Bericht, der hilft zu verstehen, warum die Menschen aus dem Nahen Osten zu uns fliehen.

Bild vergrößern Die Lesung findet am Mo, 16.10. um 19:00 Uhr in unserem Gruppenraum St. Bonifatius statt. Im Anschluss besteht die Gelegenheit zum Gespräch.

Der Eintritt ist frei. Um eine Spende für die syrisch-orthodoxe Gemeinde von Leipzig wird gebeten.

Br. Andreas Knapp ist vielerorts vor allem durch seine Lyrik bekannt und ist der Abtei seit vielen Jahren verbunden. Er lebt als Kleiner Bruder vom Evangelium in einer Kommunität seiner Gemeinschaft in Leipzig.



Aktuelles

Neuigkeiten aus der Abtei Fulda…


Aktuelle Tischlesung

Nach altem klösterlichen Brauch hören wir während der Mahlzeiten einer Tischleserin zu, die aus einem aktuellen Buch vorliest – zur Zeit:

Michael Ende: Die Welt des Michael Ende. Geschichten und Gedanken über Freiheit, Fantasie und Menschlichkeit (mittags)

Asfa-Wossen Asserate: Die neue Völkerwanderung. Wer Europa bewahren will, muss Afrika retten (abends)

Nach oben