Eine Schneise nach oben offen halten

Sicherlich sollten die Frauen zur Zeit unserer Gründung den Schutzraum der Stadt erfahren.
Aber gewichtiger wiegt der Auftrag, zum Segen für diese Stadt und die Ortskirche durch ihr Dasein und Gebet zu wirken.
Daran hat sich bis heute nichts geändert.
Wer als Besucher durch das Pax-Tor und die schmale Gasse zum Kloster kommt, lässt mitten in der Stadt die Stadt hinter sich und wird beim Eintreten in die Kirche von der Symbolkraft dieses Ortes angezogen.
Die gotische Architektur des hohen Kirchenraumes macht erfahrbar: hier soll eine Schneise nach oben offen gehalten werden, damit Gott und Mensch einander begegnen können.


Unser Kloster

Unser Kloster

Als eines der wenigen Klöster in Deutschland ist unsere Klosteranlage in ihrer ursprünglichen Bausubstanz und Größe erhalten und durchgehend bewohnt worden. Die zentrale Stadtlage ist für eine Benediktinerinnenabtei etwas Ungewöhnliches.

Unser Kloster

Klausurbereich

Klausurbereich

Dieser abgegrenzte Klosterbereich ist uns Schwestern vorbehalten und dient uns als Ort des Rückzugs, der Loslösung von äußeren Einflüssen und der Besinnung und Konzentration auf das als wesentlich Erkannte.

Klausurbereich

Kirche

Kirche

Die Geräusche vom Busbahnhof ebenso wie ein benachbartes OpenAir-Konzert, Martinshorn und Straßenreinigung – all dies ist in unserer Kirche zu hören, und dennoch gilt sie im Stadtzentrum als Geheimtipp für Beter und Stillesuchende.

Kirche

Klostergeschichte

Klostergeschichte

Fulda entstand um ein Benediktinerkloster herum. Fast 1000 Jahre später kam unser Frauenkloster hinzu. Während das Männerkloster in der Säkularisation unterging, dürfen wir bis heute die benediktinische Tradition der Stadt fortführen.

Klostergeschichte


Gästehaus

Gästehaus

Für unseren Mönchsvater Benedikt war die Gastfreundschaft ein hohes Gut. So ist es auch uns Schwestern ein Herzensanliegen, Sie willkommen zu heißen.

Gästehaus

Klosterladen

Klosterladen

Unser Klosterladen ist im Trubel der Stadt ein gern aufgesuchter Ort, um in Ruhe zu verweilen, zu schmökern, Schönes anzuschauen und zu kaufen und aufzutanken.

Klosterladen

Garten

Garten

Für uns ist der Klostergarten wichtiger Arbeitsplatz und Erholungsraum in einem. Zu jeder Jahreszeit ist er eine Oase, in der sich Menschen und Tiere wohlfühlen.

Garten

 

Aktuelles

Neuigkeiten aus der Abtei Fulda…


Aktuelle Tischlesung

Nach altem klösterlichen Brauch hören wir während der Mahlzeiten einer Tischleserin zu, die aus einem aktuellen Buch vorliest – zur Zeit:

Michael Ende: Die Welt des Michael Ende. Geschichten und Gedanken über Freiheit, Fantasie und Menschlichkeit (mittags)

Asfa-Wossen Asserate: Die neue Völkerwanderung. Wer Europa bewahren will, muss Afrika retten (abends)

Nach oben