Buchtipp!

Die Regel Benedikts als fremder Gast. Vier Lesarten

Bild vergrößern Mit Texten von
Marcel Albert (Gerleve),
Raphaela Brüggenthies (Eibingen),
Elmar Salmann (Gerleve) und
Beda Sonnenberg (Plankstetten)

Im Verlauf eines Jahres wird in benediktinischen Klöstern dreimal die Benediktusregel vorgelesen, aufgeteilt in Tagesabschnitte.

Vier Benediktiner:innen haben sich über einen solchen Zyklus entlang diesem wichtigen Bezugstext ihres (und damit unseres Fuldaer benediktinischen) Ordenslebens angenähert – mit Assoziationen aus Kunst und Kultur, mit Alltagsbeochatungen, lyrisch, reflektierend, anekdotisch.

Ein schönes Buch, nicht nur inhaltlich, sondern auch in seiner Gestaltung durch den Grafiker Thomas Junold. Eine “Einladung (…) an die Leserinnen und Leser, selbst auf Entdeckungsreise zu gehen in diesem großartigen Lebensbuch des 6. Jahrhunderts” – wie es auf dem Buchdeckel treffend formuliert ist.

Sie finden den Titel in unserem Klosterladen oder können ihn auch über unseren Online-Shop beziehen.


Aktuelles

Neuigkeiten aus der Abtei Fulda…


Aktuelle Tischlesung

Nach altem klösterlichen Brauch hören wir während der Mahlzeiten einer Tischleserin zu, die aus einem aktuellen Buch vorliest – zur Zeit:

Wolfgang Schäuble: Erinnerungen. Mein Leben in der Politik (mittags)

Carmen Tatschmurat: Kleine Gemeinschaften. Spirituelles Leben gemeinsam neu gestalten (abends)

Aktuelle Termine

Sa 29. Jun: Nacht der offenen Kirchen
Sa 6. Jul: Autorinnenlesung
Di 9. Jul: Kontemplationsabend
Di 17. Sep: Kontemplationsabend

Mehr…

Nach oben