Fest des Hl. Benedikt

Bild vergrößern Zum Namenstag unserer Äbtissin Benedikta am 21. März versammelten wir uns am Vorabend zu einer besonders gestalteten Komplet im Kapitelssaal, der zunächst in völlige Dunkelheit getaucht war. Entsprechend unserem Jahresthema „Wir wollen gehen im Licht des Herrn“ wurde dann in der Mitte eine große Kerze entzündet als Symbol für Christus, das Licht der Welt. Nach und nach leuchteten 16 weitere Lichter auf, für jede Schwester unserer Gemeinschaft eins. Dazu lasen wir Verse aus den Psalmen und der Regel Benedikts und sangen vertraute Antiphonen aus unserem Stundengebet zum Thema Licht. Abschließend hörten wir den Choral von Johann Sebastian Bach “O Jesu Christ, meins Lebens Licht”.
In der Feierstunde am nächsten Vormittag ging Sr. Angela in ihrer Gratulationsansprache sowohl auf vielerlei Licht-Bezüge in der Musik ein, als auch auf das von uns so oft gesprochene “Benedicite”, das u.a. bedeuten kann: “Ich wünsche Dir Licht und Hoffnung.” Danach trug jede von uns Schwestern einen “lichtvollen” Segenswunsch für unsere Mutter Benedikta vor, dem ein Konzert in G-Dur von Wolfgang Amadeus Mozart mit Sr. Angela (Querflöte) und Sr. Hildegard (Flügel) folgte. Zum Schluss sahen wir uns gemeinsam eine Film-Dokumentation über den Thomanerchor in Leipzig an, der sich in besonderer Weise den Vokalwerken von Johann Sebastian Bach verpflichtet weiß.
Bild vergrößern Nach einem festlichen Mittagessen, bei dem wir in lockerer Runde im Skriptorium zusammensaßen und viel erzählt werden konnte, trafen wir uns abends dort noch einmal zur Rekreation. Hier wurde dem Festtag eine andere ernste Note hinzugefügt, kam das Gespräch doch bald auf die bedrückende Situation des Krieges in der Ukraine und der dadurch ausgelösten Flüchtlingswelle. Die Frage, ob und in welcher Weise wir für Geflüchtete Wohnraum zur Verfügung stellen können, führte zu einer kontroversen Diskussion, in der sich zeigte, dass wir mehr Zeit benötigen, um zu einer Entscheidung zu kommen. Wir entschlossen uns daher, den Faden in einer für ein paar Tage später geplanten Konventssitzung wieder aufzunehmen.



Aktuelles

Neuigkeiten aus der Abtei Fulda…


Aktuelle Tischlesung

Nach altem klösterlichen Brauch hören wir während der Mahlzeiten einer Tischleserin zu, die aus einem aktuellen Buch vorliest – zur Zeit:

Ulla Hahn: Aufbruch. Roman (mittags)

Christoph Theobald: Hören, wer ich sein kann. Einübungen (abends)

Aktuelle Termine

Mehr…

Nach oben