Kulturerbe-Tage

Bild vergrößern

Fulda und Petersberg bewerben sich um das Europäische Kulturerbesiegel.

Aus diesem Anlass finden die ersten Kulturerbe-Tage mit zahlreichen Veranstaltungen – Vorträgen, Führungen, Ausstellungen – vom 30. September bis 2. Oktober 2021 statt.
Im Mittelpunkt der Bewerbung steht das kulturelle Erbe der beiden Städte, das in Zusammenhang steht mit der Karolingischen Bildungsreform im 9. Jahrhundert unter dem Leiter der Fuldaer Klosterschule und späteren Abt Rabanus Maurus.
Mehr über das Projekt findet sich auf der eigens eingerichteten Webseite Raban-Europa

Auch zu unserem Kloster ziehen sich Traditionslinien. Zum einen hält die Fuldaer Benediktinerinnen-Abtei das benediktinische Erbe der Stadt Fulda lebendig. Desweiteren befindet sich in unserem Klostergarten ein Nachbau des vom Rabanus-Schüler Walafrid Strabo beschriebenen Heilkräutergartens.

In unserer Abtei finden während der Kulturerbe-Tage folgende Veranstaltungen statt:

Sa, 02. Oktober | 10:30 Uhr & 15:00 Uhr
Führungen: Die Kirche der Abtei zur Hl. Maria
Anmeldung erforderlich unter Tel.: +49 661 / 902450

Do 30. September bis Sa, 02. Oktober | 10:00 – 11:30 Uhr
Dauerausstellung: Der Hl. Benedikt – Benediktinisches Mönchtum – Geschichte der Abtei St. Maria
Während der Öffnungszeiten ohne Anmeldung zugänglich über die Klosterpforte



Programm der Kulturerbe-Tage

Download (pdf/835 KB)

Aktuelles

Neuigkeiten aus der Abtei Fulda…


Aktuelle Tischlesung

Nach altem klösterlichen Brauch hören wir während der Mahlzeiten einer Tischleserin zu, die aus einem aktuellen Buch vorliest – zur Zeit:

Juli Zeh: Über Menschen. Roman (mittags)

Annette Schavan (Hg.): Die hohe Kunst der Politik. Die Ära Angela Merkel (abends)

Aktuelle Termine

Mehr…

Nach oben