Gott in der Sprache der Dichtung - Dichterlesung von Andreas Knapp am 17.6.2014


Beinahe hätten die vielen Interessenten auf die Dichterlesung von Andreas Knapp verzichten müssen: ein Stellwerkschaden hielt seinen Zug in Erfurt fest. Aber wenige Minuten vor Beginn traf der Autor dann doch noch mit dem Taxi ein.
Seine Gedanken über Macht und Grenzen unserer Sprache und menschlicher Kommunikation überhaupt bildeten einen idealen Hintergrund für die kurzen, sehr treffenden Gedichte von Andreas Knapp. Unsere Sprechen von Gott müßte “durchzittert” sein vom Unsagbaren – und was machen wir daraus?
Eine Stunde lang folgten die Zuhörer in großer Stille und Nachdenklichkeit dem engagierten Vortrag, der sicher noch längere Zeit in ihnen nachklingen wird.


Andreas Knapp war schon als junger Priester zuständig für das Priesterseminar der Erzdiözese Freiburg. Er entdeckte dann aber seine Berufung und trat in die Ordensgemeinschaft der “kleinen Brüdern vom Evangelium” ein. Jetzt lebt er in Leipzig in einer Plattenbausiedlung, arbeitet als Packer am Fließband und wirkt als Seelsorger und Poet.
Bild vergrößern
Andreas Knapp hat bereits mehrere Gedichtbände veröffentlicht. Seine neuesten Titel ist ein spannendes Kinder- und Jugendbuch “In der Unterwelt von Neapel” sowie eine Sammlung von Weihnachtsgeschichten. Im Herbst dürfen wir uns auf zwei weitere Neuerscheinungen aus seiner Feder sowie die Weihnachtsgeschichten als Hörbuch freuen.

Wer mehr über die von Charles de Foucauld gegründete Gemeinschaft der Kleinen Brüder vom Evangelium wissen möchte, kann hier weiterlesen.



Aktuelles

Neuigkeiten aus der Abtei Fulda…


Aktuelle Tischlesung

Nach altem klösterlichen Brauch hören wir während der Mahlzeiten einer Tischleserin zu, die aus einem aktuellen Buch vorliest – zur Zeit:

Deniz Yücel: Agentterrorist. Eine Geschichte über Freiheit und Freundschaft, Demokratie und Nichtsodemokratie (mittags)

Franz Meurer: Glaube, Gott und Currywurst. Unser Platz ist bei den Menschen (abends)

Aktuelle Termine

Mehr…

Nach oben