Autorenlesung mit Br. Andreas Knapp

Bild vergrößern Br. Andreas, der zusammen mit drei Mitbrüdern in einer Plattenbausiedlung in Leipzig-Grünau lebt, sprach sehr eindrücklich und bewegend von den syrischen Christen, die aus ihrer Heimat im Nahen Osten fliehen mussten und von denen einige seine Nachbarn in Leipzig geworden sind.
Die vorgetragenen Texte, ergänzt durch einige Fotos, und musikalisch umrahmt von Sr. Hildegards Improvisationen auf der Querflöte, prägten sich ins Gedächtnis der Zuhörer. Dabei erfuhren sie auch manches über die uralte Kultur dieser Menschen, die seit Jahrhunderten „unter Diskriminierungen durch eine muslimisch geprägte Gesellschaft“ leiden und gezwungen waren, „Unrecht stillschweigend hinzunehmen und unscheinbar im Schatten zu leben.“ Diese Menschen, die bis heute die Sprache Jesu, nämlich Aramäisch, sprechen, haben Br. Andreas bei seinem Besuch in den Flüchtlingslagern im Norden des Irak ihre Geschichten erzählt – Geschichten, die ihn so berührt haben, dass er „sie aufschreiben musste und weitergeben will.“
An die Lesung schloss sich eine lebhafte Diskussion an, in der ganz unterschiedliche Positionen zur Sprache kamen.
Insbesondere auf den Beitrag von Herrn Dr. Andreas Hertel möchten wir hinweisen, der 2013 in Fulda den gemeinnützigen Verein Maalula e.V mit gegründet hat. Ziel dieses Vereins ist es, die Christen und andere Bedürftige in Syrien und im Nahen Osten zu unterstützen: Maalula
Der Erlös des Abends kommt der syrisch-orthodoxen Gemeinde in Leipzig in Leipzig zugute, die für die Sanierung einer ihnen überlassenen Kirche samt Pfarrhaus auf finanzielle Unterstützung angewiesen ist.



Syrisch-orthodoxe Gemeinde Leipzig

Download (pdf/8 KB)

Aktuelles

Neuigkeiten aus der Abtei Fulda…


Aktuelle Tischlesung

Nach altem klösterlichen Brauch hören wir während der Mahlzeiten einer Tischleserin zu, die aus einem aktuellen Buch vorliest – zur Zeit:

Juli Zeh: Über Menschen. Roman (mittags)

Annette Schavan (Hg.): Die hohe Kunst der Politik. Die Ära Angela Merkel (abends)

Aktuelle Termine

Mehr…

Nach oben